Jeder kennt das Prinzip eines Gewächshauses. Sonne hinter Glas erzeugt Wärme. Aber für Ihre Veranda oder Ihr Schlafzimmer mit Dachfenster zum Beispiel ist das natürlich nicht beabsichtigt. Sie wollen Ihre Wohnung schließlich nicht überhitzen.

Überhitzung ist zu einem brandaktuellen Thema geworden. Für moderne Gebäude wird immer mehr Glas verwendet. Auch die allgemeine Gebäudedämmung hat sich stark verbessert, wodurch aber auch die Gefahr einer Überhitzung steigt. Daher ist es wichtig, Sonnenschutzmaßnahmen wie Sonnenschutzglas, Beschattungssysteme oder Markisen als Lösung gegen Überhitzung und für ein kühles und angenehmes Raumklima zu berücksichtigen.

Sonnenschutzglas

Der Einsatz von Sonnenschutzglas kann das Raumklima eines Gebäudes insgesamt verbessern, indem es die Wärmeübertragung von draußen nach drinnen reduziert. Dadurch kann man die Notwendigkeit von Klimaanlagen verringern und eine angenehme Innentemperatur aufrechterhalten. Darüber hinaus schützt Sonnenschutzglas auch vor schädlicher UV-Strahlung und verringert die Verfärbung von Möbeln und Dekorationsmaterialien. Es ist wichtig zu wissen, dass die spezifische Funktionsweise und Leistung von Sonnenschutzglas von mehreren Faktoren abhängen, beispielsweise von der Zusammensetzung und Beschichtung des Glases. Lassen Sie sich daher am besten von einem Glasexperten beraten, um das für Ihre speziellen Bedürfnisse am besten geeignete Sonnenschutzglas auszuwählen.

chevron right

Wie funktioniert Sonnenschutzglas?

Sonnenschutzglas wurde speziell entwickelt, um übermäßige Hitze und störende Sonneneinstrahlung zu verringern. Es kontrolliert nämlich die Menge an Sonnenenergie, die das Glas durchlässt. Dabei kommen zwei Techniken zum Einsatz:

Reflexion: Sonnenschutzglas enthält eine dünne, unsichtbare Metall- oder Metalloxidbeschichtung auf der Glasoberfläche. Diese Beschichtung trägt dazu bei, einen Teil der Sonnenstrahlung zu reflektieren. Dadurch wird die durch das Glas eintretende Wärmemenge verringert.

Absorption: Sonnenschutzglas kann auch die Eigenschaft haben, dass es einen Teil der Sonnenstrahlung absorbiert und in Wärme umwandelt. Dies trägt dazu bei, die in den Raum eindringende Sonnenenergie zu reduzieren.

cool- A couple relaxing on their couch

Welches Sonnenschutzglas eignet sich am besten für Ihr Projekt?

Je nachdem, wie Ihr Fenster ausgerichtet ist, entscheiden Sie sich für bestimmte Eigenschaften. Diese Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über das Glas mit dem geringsten Sonnenschutz (links) bis zum Glas mit dem höchsten Sonnenschutz (rechts) und den entsprechenden Eigenschaften.

Wichtiger Hinweis!

Sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Fachbetrieb über die Ausrichtung der Fenster, die Sie ersetzen oder einbauen möchten. Dies wird Ihren Komfort nur erhöhen.

Koelte, Icon of an bikini
  • LTA: 80
  • ZTA: 60
  • Empfohlen für Nordfassaden
Icon of a tanktop
  • ZTA: 54
  • LTA: 76
  • Standard-Sonnenschutzglas bei Sprimoglass
Icon of a t-shirt
  • LTA: 60
  • ZTA: 29
  • Empfohlen für nach Süden ausgerichtete Fassaden
Icon of a hoodie
  • LTA: 52
  • ZTA: 28
  • Empfohlen für Verandas
Icon of a coat
  • ZTA: 17
  • LTA: 25
  • Empfohlen für Dachfenster

Sonnenlicht und Glas: Erfahren Sie mehr über LTA und ZTA!

Der Lichttransmissionsgrad (LTA) und der Strahlungstransmissionsgrad (ZTA) sind zwei wichtige Faktoren für die Bewertung von Glasleistungen in Bezug auf Sonnenlicht. Der LTA gibt an, wie viel natürliches Tageslicht das Glas durchlässt. Auch dieser Wert wird in Prozent ausgedrückt und reicht von 0 bis 1. Je höher der LTA-Wert, desto mehr Tageslicht dringt durch das Glas. Ein höherer LTA-Wert kann bedeuten, dass die Räume ausreichend natürliches Licht erhalten und der Einsatz von künstlicher Beleuchtung reduziert wird. Die Optimierung des LTA-Wertes ist wichtig für den visuellen Komfort und trägt zu einem angenehmen Ambiente bei.

Der ZTA-Wert gibt an, wie viel Sonnenenergie (in Form von Wärme) durch das Glas durchgelassen wird. Er wird in Prozent ausgedrückt und reicht von 0 bis 1. Je höher der Wert des Strahlungstransmissionsgrads, desto mehr Sonnenenergie dringt durch das Glas. Ein höherer ZTA-Wert kann zu einer Überhitzung der Innenräume führen, insbesondere bei Sonnenschein oder in heißen Klimazonen. Wenn man energieeffiziente und komfortable Gebäude anstrebt, ist es wichtig, Glas mit einem angemessenen

Sonnenschutzverglasung: Genießen Sie die Aussicht, bleiben Sie cool!

Tagsüber reflektiert die Sonnenschutzverglasung die Sonne und hält so die Hitze draußen. Das bedeutet auch, dass man von drinnen nach draußen gut sehen kann, während umgekehrt die Sicht von draußen nach drinnen behindert wird. Diese Folie wirkt in zwei Richtungen! Am Abend oder in der Nacht kehrt sich der Spiegeleffekt um: Ihre Fenster sehen von innen wie Spiegel aus und von draußen kann man leicht hineinsehen. Dachfenster stellen besondere Herausforderungen dar. Die meiste Zeit des Tages sind sie direktem Sonnenlicht ausgesetzt. Das kann zu einem übermäßigen Wärmeeintritt und einer möglichen Überhitzung des Innenraums führen.

Bei der Wahl des Glases für Dachfenster sollte nicht nur der ZTA (Strahlungstransmissionsgrad) begrenzt werden, um den Wärmeeintritt zu verringern, sondern auch der LTA (Lichttransmissionsgrad) kontrolliert werden. Ziel ist es, ein Gleichgewicht zwischen der Minimierung des Wärmedurchgangs und dem Erhalt von ausreichend natürlichem Licht zu finden. Um die optimale Verglasung für Dachfenster zu finden, sollten Sie unbedingt mit einem Glasfachbetrieb oder mit Glasinstallateuren sprechen. Diese Fachleute kennen sich mit den spezifischen Anforderungen und technischen Aspekten von Glas in Dachfenstern bestens aus. Sie beraten Sie bei der Wahl der richtigen Glasqualität, der Beschichtung und anderer Parameter, die für den gewünschten Komfort und die Energieeffizienz erforderlich sind.

cool testimonial- Sanne & Niki sitting on the couch

Es gibt nichts Schöneres, als abends ein frisches Schlafzimmer vorzufinden

Wir sind so froh, dass wir uns in unserem Schlafzimmer auf der Südostseite des Hauses doch für Sonnenschutzglas entschieden haben. Früher konnten wir an heißen Sommertagen das Schlafzimmer nicht betreten, weil die Hitze und das grelle Sonnenlicht nicht auszuhalten waren. Aber seit wir das Sonnenschutzglas eingebaut haben, bleibt es – trotz der großen Hitze draußen – drinnen kühl und frisch. Von den anderen Vorteilen des Sonnenschutzglases waren wir positiv überrascht. Es reduziert die Blendung durch die Sonne und die Reflexion auf dem TV-Bildschirm, wenn wir am Nachmittag Netflix schauen.

Sanne und Niki Wohnung in Kessel-Lo

An heißen Sommertagen wird es im Haus weniger schnell warm

Mit dem Sonnenschutzglas in unserem neuen fast energieneutralen Haus, das man hier ein BEN-Haus nennt, sind wir sehr zufrieden. Wir merken wirklich einen Unterschied, weil wir viel weniger Energie für die passive Kühlung verschwenden. Außerdem habe ich festgestellt, dass ich weniger vom Sonnenlicht geblendet werde. Auch das macht mein Haus angenehmer. Sehr empfehlenswert für alle, die ein BEN-Haus besitzen.

Geert & Joke Eigentümer einer BEN-Wohnung (Baujahr 2020)

Projekte

Privatperson - Malmedy

Dieses Projekt zeigt perfekt, wie die richtige Mischung aus Komfortpunkten, Schutz gegen Verfärbung, Sicherheit und Kühle zu diesem schönen Ergebnis beigetragen hat.